Soo yummy

Wir leben in einer Gesellschaft, in der man stetig mehr und schneller konsumiert. Egal ob Kleidung, Elektronik oder Lebensmittel, mittlerweile kann man alles bequem online bestellen und es wird einem innerhalb weniger Tage bis vor die Haustür getragen.

Durch die Schockkampagne mit der Plakatserie „Soo Yummy“ möchte ich die Menschen mit den Problemen der Kaufsucht konfrontieren. „Soo Yummy“ ist ein Begriff, den man auf den ersten Blick mit Essen assoziiert. Jedoch ist „Soo Yummy“ so vielfältig, dass es in vielerlei Hinsicht für Verführung und Verlockung stehen kann und man gar nicht „Nein“ sagen möchte.

Hier werden die Folgen des Konsums in übertriebenen Darstellungen gezeigt, die erstmal schön und ästhetisch wirkt, dennoch beim zweiten Blick auf etwas Furchtbares hindeuten. Der Massenkonsum verkörpert eine surreale Person, die den Menschen schadet. Durch die schockierenden Bilder soll der Betrachter von seinem Rausch aufgeweckt werden. Er soll begreifen, dass der Konsum nicht nur positiv ist. Mit dieser Erkenntnis werden Menschen bei ihrem nächsten Einkauf viel bedachter an die Situation herangehen.

Projekt-Infos

  • Projekt von
    • My Do
  • Semester
    • Abschlussarbeit - Bachelor
  • Entstanden
    • 2020
  • Projekt-Art
    • Print

Soo yummy

Soo yummy

Soo yummy

Weitere Projekte im Bachelor

Film Icon

Film

Protohaus

Bachelor
fünftes Semester
Thorben Wüste + Talina Paul
Print Icon

Print

All in all it’s just another magazine

Bachelor
drittes Semester
Carolin Baaske
Print Icon

Print

Namaka

Bachelor
fünftes Semester
Alina Henne